Gitarrenschule

Gitarre und Ukulele

Für Kinder

Für Erwachsene

Für Gruppen

Die Gitarre gilt als beliebtes und ideales Einstiegsinstrument für Kinder. Doch auch die Ukulele ist für die ‚Kleinen’ optimal, um ganz neu ein Instrument zu lernen. Rhythmus, Noten und erste Lieder – mit Ukulele und Gitarre findet jedes Kind spielend den Einstieg in die Musik!
Nicht nur Lagerfeuer-Romantik und Südsee-Urlaub – Gitarre und Ukulele sind wahre Allrounder. Um sie spielen zu lernen, ist es nie zu spät. Und auch der Wiedereinstieg ist immer möglich. Lernen Sie mit mir musikalische Grundlagen und Ihren Lieblingshit über Genregrenzen hinweg.
Musik macht gesellig. Und in der Gruppe lernt es sich leichter. Der Gruppenunterricht reicht von musikalischen Grundlagen bis zur mehrstimmigen Liedbegleitung mit Gesang. Idealerweise haben die Gruppenmitglieder einen ähnlichen Musikgeschmack und Kenntnisstand.

Für Kinder

Die Gitarre gilt als beliebtes und ideales Einstiegsinstrument für Kinder. Doch auch die Ukulele ist für die ‚Kleinen’ optimal, um ganz neu ein Instrument zu lernen. Rhythmus, Noten und erste Lieder – mit Ukulele und Gitarre findet jedes Kind spielend den Einstieg in die Musik!
Details    Preise

Für Erwachsene

Nicht nur Lagerfeuer-Romantik und Südsee-Urlaub – Gitarre und Ukulele sind wahre Allrounder. Um sie spielen zu lernen, ist es nie zu spät. Und auch der Wiedereinstieg ist immer möglich. Lernen Sie mit mir musikalische Grundlagen und Ihren Lieblingshit über Genregrenzen hinweg.
Details    Preise

Für Gruppen

Musik macht gesellig. Und in der Gruppe lernt es sich leichter. Der Gruppenunterricht reicht von musikalischen Grundlagen bis zur mehrstimmigen Liedbegleitung mit Gesang. Idealerweise haben die Gruppenmitglieder einen ähnlichen Musikgeschmack und Kenntnisstand.
Details    Preise
Aktuell

Ukulele Gruppenkurse

Neue Termine für Herbst 2019
Kurs 1
(ohne Vorkenntnisse)

ab 26.09. – 05.12., donnerstags 10–11 Uhr
Rhythmische Grundlagen, das Stimmen der Ukulele, verschiedene rhythmische Techniken, Erlernen einfacher Griffbilder (Notenkenntnisse nicht erforderlich), ausgearbeitete Lieder spielen und singen

Auf Wunsch der TeilnehmerInnen können auch andere einfache Lieder gespielt werden.
Kurs 2
(mit Vorkenntnissen)

ab 25.09. – 04.12., mittwochs 19–20 Uhr
Rhythmische Grundlagen, einfache Schlagtechniken und Zupfmuster für die Ukulele werden vorausgesetzt. Sicherheit beim Greifen von einfachen Dur- und Moll-Akkorden ist vorteilhaft.
++ Nur noch wenige Plätze frei ++
ab
25.09.
2019
Preis pro
Kurs/Person
ab 120 €
wöchentlich (10x 60 Minuten), Kursunterlagen in Kursgebühr enthalten, Kursgebühr variiert mit Teilnehmerzahl pro Kurs

Instrumente

Gitarre

Die Gitarre ist ein unglaublich vielseitiges Instrument und mit Sicherheit eines der beliebtesten überhaupt. Ob Klassik, Rock, Jazz und all die anderen Genres – die Gitarre taucht einfach überall auf. Aufgrund ihrer komfortablen Größe ist sie auch gerne an dem einen oder anderen Lagerfeuer anzutreffen. Es gibt so viele unter­schiedliche Gitarrentypen und -formen, die ich hier nicht alle im Einzelnen benennen kann. Nicht jeder Gitarrentyp hat dabei jedoch den gleichen Spiel­komfort. Hier kurz die gängigsten Gitarrentypen:
Die klassischen Konzertgitarren mit breiterem Hals, die hervorragend für Anfänger geeignet sind, die Westerngitarren mit Stahlsaiten, bei Anfängern weniger beliebt, aber mit sehr differenzierter Klangfarbe, die E-Gitarren mit eingebautem Ton­abnehmer brauchen Verstärker und Lautsprecher, liefern dann aber ein gutes Spielgefühl und die Halbresonanz / Halb­akustischen Gitarren, die als E-Gitarre mit größtenteils hohlem Korpus beschrieben werden können.
Prinzipiell kann man jede Gitarre mit einem Tonabnehmer oder auch Mikrofon ausstatten. Und es ist natürlich auch möglich, mit einem Gitarrentyp alle möglichen Stilrichtungen abzudecken. Es klingt dann halt anders… kann ja auch spannend sein :-)

Ukulele

Das im 19. Jahrhunderts aus Madeira nach Hawaii importierte Instrument bekam von den Poly­nesiern den liebevollen Namen "Ukulele", was übersetzt 'hüpfender Floh' bedeutet. Wenn dieses Instrument gespielt wird, zaubert es bei fast allen Menschen ein Lächeln ins Gesicht.
Zur Ukulele habe ich seit einigen Jahren eine ganz besondere Beziehung aufgebaut. Von Klassik bis Rock kann alles gespielt werden. Wer die Ukulele nicht als vollwertiges Instrument betrachtet, sollte sich mal ein Video von Jake Shimbabukuros ansehen :-)

Ich sehe die Ukulele auch als hervorragendes Einstiegsinstrument an – es muss ja nicht immer die Blockflöte sein. Schon nach kurzer Zeit hat der/die Schüler/in ein Erfolgserlebnis und es kann sehr schnell ein leidenschaftliches Feuer für Musik entfacht werden. Und auch für Singer / Songwriter ist die Ukulele als schnell zu erlernendes Begleitinstrument bestens zu empfehlen. Nicht zuletzt ist sie dank des geringen Gewichts und der überschaubaren Größe ein idealer Reisebegleiter
... und für mich einfach das "gute Laune"-Instrument.

Für Kinder

Ukulele und Akustikgitarre vom ersten Kinderlied bis zum ersten Chart-Hit
Für Kinder von 6 bis 14 Jahren biete ich einen „mit­wachsenden Unterricht“. Je nach Einstiegs­alter und Vorkenntnissen beginnen wir zum Beispiel mit einer rhythmischen Erziehung und musikalischen Grundlagen. Spielerisch lernen wir das Notensystem und unser Instrument kennen. Wir üben den Anschlag mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger, spielen verschiedene Melodien mit den Leersaiten und schließlich erste Lieder z. B. angepasst an Jahreszeiten und besondere Anlässe, und tauchen so langsam in die Welt der Akkorde ein. Der Spaß an der Musik und am Instrument ist mir dabei sehr wichtig.
Damit der Unterricht optimal auf die Interessen und den Kenntnisstand des Schülers ausgerichtet werden kann, empfehle ich für Kinder den Einzel­unterricht. Sollte sich eine passende Gruppe finden, ist aber auch ein Klein­gruppen­unterricht möglich.

Ukulele oder Gitarre?
Für Kinder sind klassische Konzertgitarren meist noch zu groß. Die Ukulele eignet sich daher für die Kleinen ideal zum Einstieg. Wenn es gleich eine Gitarre sein soll, haben wir auch hier verschiedene Möglichkeiten. Gerne berate ich Sie zur optimalen Größe (1/2, 3/4, 7/8-Kindergitarre ...).

Für Erwachsene

Vom ersten Akkord bis zum Wunschlied
ob Neueinsteiger, Wiedereinsteiger oder Fortgeschrittene
Für den Einzelunterricht biete ich individuell ausge­arbeitete Konzepte, die an den persönlichen Kenntnisstand und Ihre Ziele angepasst sind. Das Unterrichts­angebot umfasst unter anderem: Rhythmik (z. B. Grundlagen, Techniken, Umgang mit dem Metronom), einfache Akkorde (Dur, Moll, Dominant Sept), Barré-Akkorde, Fingerpicking und Bassbewegungen, verschiedene Anschlag­techniken und Griffbilder. Da die Gitarre das klassische Begleit­instrument vieler Songs ist, erkläre ich z. B. auch den Umgang mit Hilfsmitteln wie Trans­ponier­scheibe und Kapotaster, sodass ganz einfach die passenden Begleit­akkorde gefunden werden. Nicht zuletzt gilt es auch zu lernen, wie das eigene Instrument gestimmt wird.

Doch Theorie ist nicht alles. Gerade Jugendliche und junge Erwachsene kommen oft mit einem klaren Liedwunsch zu mir. Manche Lieder sind im Original zu komplex, daher biete ich für diese Lieder ein downsizing an, sodass man sie auch auf dem aktuellen Leistungs­stand nachspielen kann. Im Unterricht ist mir wichtig, die musikalischen und technischen Grundlagen mit dem Musik­geschmack zu kombinieren. Meiner Erfahrung nach erzielt man so in allen Altersgruppen die besten Lernergebnisse.

Für Gruppen

Gruppenunterricht heißt: musikalische Kommunikation.
Ob Pop, Rock, Folk oder Blues, gemeinsam macht es doch am meisten Spaß.
Im Gruppenunterricht können wir gemeinsam musizieren und lernen. Da ich in kleinen Gruppen unterrichte, bleibt aber immer genügend Platz für individuelle Wünsche und persönliche Förderung.
Die Unterrichtsthemen in Gruppen von 2 bis 5 Personen reichen von einfachen Rhythmus­übungen und Grund­lagen des Ukulele- und Gitarrenspiels über die Besonder­heiten des jeweiligen Instruments in Akkord- und Notenspiel bis zur Liedbegleitung mit Gesang. Bei fort­ge­schrittenen Gruppen haben wir zudem die Möglichkeit, Lieder auch mehrstimmig zu spielen. Notenkenntnisse sind grundsätzlich nicht erforderlich. Je nach persön­lichem Lernziel, können wir uns das Spiel nach Noten gemeinsam erarbeiten.

Über den regulären Ukulele- und Gitarren­unterricht hinaus biete ich auch ein Projektcoaching an:
Sie wollen zum Beispiel für ein Familien­fest ein oder mehrere Lieder lernen?
Ihr wollt mit euren Freunden eine Schüler­band gründen?
Für solche Anlässe erarbeite ich mit Ihnen ein pass­genaues Konzept oder übe mit Ihnen das Vorhaben.
Jedes Projekt ist individuell – sprechen Sie mich einfach darauf an!

Preise

Sie möchten neu beginnen? Fragen Sie nach einer Schnupperstunde!

Die ersten drei Unterrichtsstunden finden ohne Vertragsbindung statt. Vor allem bei Kindern gilt es zunächst herauszufinden, ob die Chemie zwischen Lehrer und Schüler stimmt.

Die Unterrichtszeiten orientieren sich an den Schulferien von Baden-Württemberg. Pro Woche findet eine Unterrichtsstunde zwischen Montag und Donnerstag statt. In den Sommerferien, Weihnachtsferien und Pfingstferien findet kein Unterricht statt, es entstehen in dieser Zeit auch keine Kosten.

Verträge für Unterricht werden als Halbjahresverträge geschlossen. Pro Halbjahr werden feste Unterrichtstermine vereinbart, die pro Stunde in Rechnung gestellt werden.

Die Unterrichtsstunde dauert 30, 45 oder 60 Minuten je nach Alter, Kenntnisstand bzw. Gruppengröße.

Sie wünschen andere Unterrichtszeiten? Sprechen Sie mich gerne darauf an.

Beispielrechner

Dieser Rechner orientiert sich an einem Halbjahresvertrag. Je nach Halbjahr unterscheidet sich die Anzahl der Unterrichtsstunden, wodurch es zu Abweichungen kommen kann. Bitte wenden Sie sich für einen detaillierten Preisüberblick an mich.
Wie viele Personen sollen am Unterricht teilnehmen?



Weiter
Wie lang soll eine Unterrichtsstunde dauern?

Minuten

Weiter
Das Halbjahr hat abzüglich der unterrichtsfreien Zeit ca. 21 Wochen, in denen kostenpflichtiger Unterricht stattfindet.

Für bei pro Unterrichtsstunde kostet das:

pro Monat
pro Monat pro Person
Reset

Norbert Pastel

Seit über 30 Jahren fühle ich eine besondere Verbundenheit zur Gitarre, die nicht so einfach zu erklären ist… Jeder, der so intensive Gefühle der Leidenschaft für die Musik entwickeln konnte, weiß sicher, wovon ich spreche.
Als ich mit 17 Jahren durch Bekannte einen Proberaum in unserer Kleinstadt entdeckte, war es um mich geschehen. In den kommenden Jahren rockte ich in verschiedenen Schulbands und sammelte dort auch meine ersten grundlegenden Erfahrungen beim gemeinsamen Musizieren. Schnell bereitete mir auch das Weitergeben meiner neu erlernten Fähigkeiten auf der Gitarre großes Vergnügen. Begleitend dazu nahm ich oft selbst Unterricht bei verschiedenen Lehrern. Seit 2002 unterrichte ich nun in Langenau verschiedenste Altersgruppen mit stets wachsendem Angebot, seit 2003 biete ich auch Kurse bei der VH-Ulm an.

Stilistisch wollte ich mich nie so richtig festlegen, was für mich als Gitarrenlehrer sehr vorteilhaft ist. Musik ist einfach zu spannend, um auf ein Genre begrenzt zu bleiben. Aber verschiedene Musikrichtungen erfordern natürlich auch unterschiedliche Fähigkeiten. In den vielen Jahren, in denen ich nun unterrichte und mit Freunden gemeinsam musiziere, ist mir klar geworden, dass weniger oft mehr ist. Es muss nicht immer nur virtuos in der Musik zugehen. Musik lebt auch von Pausen, die oft nicht ganz einfach sein können. Mit der richtigen Anleitung ist der Schüler bei mir schnell in der Lage, den eigenen musikalischen Weg zu finden, das eigene Musizieren zu reflektieren und dementsprechend zu korrigieren. Rhythmik, Ton und Dynamik stehen bei mir im Unterricht an erster Stelle, gleichzeitig basiert mein Unterricht vor allem bei Kindern auf Spaß und Spiel.

Wer wirklich Lust auf das Musizieren hat, den werde ich nicht enttäuschen.

Euer Norbert